SIMBA

Simulation Backbone Automotive

Das Projekt SIMBA (Simulation Backbone Automotive) ist eine adaptive Multi-User Co-Simulationsplattform als Baustein für die Automobilentwicklung, bei der der Christmann- Hochleistungsrechner RECS® zum Einsatz kommt.

Christmann arbeitet bei diesem Projekt zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung: CITEC, Center of Excellence der Universität Bielefeld, Hochschule Ostfalia, PC², Paderborn Center for Parallel Computing (Universität Paderborn), ies GmbH & Co. KG und TLK-Thermo GmbH.

Ziel des Projekts  ist die Entwicklung einer Co-Simulations-Plattform (Hardware + Software) zur Gesamtfahrzeugsimulation. Erstmals soll schnelle Cluster-Rechentechnik zusammen mit der Simulations-Software zu einer Gesamt-Appliance integriert werden, welche die unterschiedlichen Simulationsprozesse synchronisiert. Dadurch wird es möglich sein, die Fahrzeugentwicklung zu beschleunigen und die Kosten zu reduzieren.